Männer

Männer sind oft von Raub, Körperverletzung, Drohung, Verkehrsunfällen, Fahrlässigkeitsdelikten und weiteren Straftaten betroffen. Wenn Männern sexuelle Gewalt widerfährt (aktuell oder in der Kindheit), wenn sie häusliche Gewalt erleben oder wenn sie in einer Partnerschaft gedemütigt und geschlagen werden, fällt es ihnen manchmal nicht leicht über die Gewalt zu sprechen. Sie befürchten, nicht ernst genommen zu werden, sie schämen sich oder fühlen sich schuldig. Zudem können Gewalterlebnisse Gefühle wie Wut, Hilflosigkeit oder Angst auslösen.

 

Betroffene müssen mit diesen schwierigen Situation nicht alleine zurechtkommen, die Angebote „Soforthilfe nach sexueller Gewalt“ und „Opferhilfe SG-AR-AI“ stehen auch Männern offen.